Der eigene Youtube-Channel

Warum wollt ihr eure Filme in einem Kanal veröffentlichen? Sagt jetzt nicht „Ich will Influencer werden“. Viele, die mit Youtube bekannt geworden sind und jetzt damit Geld verdienen, haben angefangen, indem sie Filme produziert haben, die ihnen Spaß gemacht haben – zu Themen, die sie interessierten. Waren die Filme sehenswert – interessant, witzig oder cool – haben sich viele Andere die Filme angeschaut. Erst dann haben sie sich entschieden zum Influencer zu werden.

Also, was wollt ihr anderen auf Youtube erzählen? Ganz ehrlich? Das muss am Anfang überhaupt nicht wichtig sein. Wichtig ist der Spaß am Filmemachen. Gerade, wenn ihr zu zweit, dritt oder zu mehreren seid. Ganz alleine einen Film zu drehen ist nämlich Arbeit (Influencer können bis zu zehn Leute in ihrem Team haben) In der Gruppe fließen die Ideen leichter und ihr könnt euch beim Ausprobieren gegenseitig mit der Technik helfen. Ideen? Möglichkeiten? Kleine Zeichentrickfilme – wenn ihr euch mit den notwendigen Programmen auskennt, echte Filmszenen nachspielen, Reportagen in der Familie und Nachbarschaft, Karaoke, Gymnastik-Spezial, mit Licht, Requisite und Verkleidungen herum experimentieren, und, und, und. Ihr werdet schon merken, wann es euch „gepackt“ hat. Wenn ihr genug Erfahrungen und „Skills“ habt, werden eure Ansprüche an die Umsetzung der Projekte steigen. So kann dann eins zum anderen kommen.Mit youtube bekannt werden und Geld verdienen? Habt erstmal Spaß!

Anmeldung

Um einen Youtube-Kanal, bzw. Google+-Konto anzulegen müsst ihr in Deutschland 16 Jahre alt sein. Vorher habt ihr die Möglichkeit, das eure Eltern über „Family Link“ ein Konto für euch erstellen und es verwalten. Bei der Anmeldung verwendet ihr entweder eure eigene e-mail-Adresse oder erstellt ein neues Gmail-Konto. In dem Formular müsst ihr euer Geburtsdatum, eine Telefonnummer (zur Account-Bestätigung) und eine weitere e-mail- Adresse (zur evtl. Passwortzurücksetzung) angeben.


Einstellungen

zwei (drei) wichtige Punkte:

1. unter dem Menüpunkt „Mein Kanal verwenden als…“ füllt ihr nicht das Formular mit der Namensnennung aus, sondern klickt weiter unter auf „Unternehmensname, etc..“, dann erstellt Google euch ein sogenanntes „Brandkonto“ . Das hat den Vorteil, das ihr euren Kanal mit mehreren Menschen nutzen könnt.

2. legt die Voreinstellungen der Upload-Einstellungen fest, das erspart euch langfristig Arbeit. [- Creator Studio – Kanal – Standardeinstellungen Upload].

Datenschutz – könnt ihr erstmal auf privat stellen, das Menü wird standardgemäss bei jedem einzelnen Film gezeigt, dafür müsst ihr nicht mehr in dieses Menü.

Kategorie – deine Kategorie

Lizenz – Standar Youtube-Lizenz

Titel – freilassen, der wird beim Einstellen der einzelnen Filme automatisch übernommen

Beschreibung – allgemein zu deinem Kanal, bei Bedarf Kategorien festlegen, wenn du später zu den einzelnen Filmen Informationen geben willst (wichtig für Suchmaschinen)

Tags – Stichwörter, die deinen Kanal beschreiben, wichtig für Suchmaschinen (deshalb Tags = Suchwörter, die andere bei Youtube eingeben könnten) Schreibweise: „mehrere Worte“ – werden mit Gänsefüßchen als ein Tag gelesen, zwischen den Tags ein Leerzeichen und kein Enter.

Kommentare, Nutzerbewertung – deine Entscheidung

3. wenn ihr euren Kanal über Youtube „monetarisiert“, also Geld verdient – seien es auch nur ein paar Euro im Monat – müsst ihr aus rechtlichen Gründen ein Impressum auf eurem Kanal angeben. Dies muss über klar erkennbare Stichwörter, wie „Kontakt“ oder „Impressum“ leicht anzuklicken sein.

Impressumsgenerator:

https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html


Grafiken

Kanalbanner – Bildgröße :2560 x 1440 Pixel insgesamt, der Bereich der immer sichtbar ist, hat die Größe 1546 x 423 

Profilbild – (Avatar, Grafik oder Photo) Bildgröße:800 x 800 Pixel, quadratisch. Wenn ihr ein rundes Bild haben wollt, nehmt ihr einen transparenten Hintergrund gleicher Größe


Software

Ihr könnt eure Filme direkt von der Handy- oder Kameraaufnahme natürlich direkt hochladen. Wenn ihr ein bisschen Anspruch habt, empfiehlt sich die Nachbearbeitung mit einer Software. Ein Bildbearbeitungsprogramm, eine Software für Screenaufnahmen und eine für den Filmschnitt und die Tonnachbearbeitung. Alle hier vorgeschlagenen Programme sind kostenlos und völlig ausreichend.

Paint.Netist ein kostenloses Grafik- und Bildbearbeitungsprogramm. Wem Photoshop zu teuer und Gimp zu sperrig ist, ist mit diesem Programm gut beraten. Ausführliche Information beim Download-Link von Heise.

https://www.heise.de/download/product/paint.net-27767

ActivePresenter (die Free-Edition ist auf der Produktwebseite unter „Products“ versteckt) oder OBS-Studio für die Bildschirmaufnahme

https://obsproject.com/de/download

Ein Videoschnittprogramm ist oft schon auf dem Rechner vorinstalliert (Windows Movie Maker oder iMovie/ Mac). Ansonsten könnt ihr Shortcut nutzen.

https://shotcut.org/download/

Für die Tonbearbeitung ist nach wie vor der Klassiker Audacity zu empfehlen.

(ausführliche Erklärung des Programms beim Download-Link von Heise)

Apps für das Handy

Wer keinen Rechner oder Laptop hat und sich nicht an dem kleinen Bildschirm stört::

Bildbearbeitung: Snapseed

Filmschnitt: Kinemaster

Dateienverwaltung

Wichtig ist, das du dir zum Anfang eine klare Struktur für deine Dateien überlegst. Dazu gehört die Ordnerstruktur und die Dateinamen und die Speicherung/ Back up deiner Dateien. Am Anfang hast du nicht viele Dateien, solltest du aber mehrere Jahre deinen Kanal betreiben und viele Videos produzieren, wird es schnell unübersichtlich. Ein Beispiel für eine thematische und eine kalendarische Gliederung.

Die Schreibweise, bei der man mit dem Jahr anfängt ist wichtig – benutzt du die normale Schreibweise 12.06.2020 werden deine Dateien bald nicht mehr in der richtigen Reihenfolge gelistet, da der Computer numerisch „denkt“. Wie du die kalendarische und thematische Ordnung umsetzt, ist deine Sache, aber du musst beide kombinieren. Ganz wichtig ist das deine Dateien-Struktur steht, bevor du mit deiner Bearbeitungs-Software anfängst. Wenn du Dateien in ein Programm hochlädst, „merkt“ sich das Programm den Dateipfad (Oberverzeichnis – Unterverzeichnis – deine Dateien) Wenn du Dateien während der Bearbeitung verschiebst, findet das Programm den Dateipfad nicht mehr. Das kann nervig sein.

Aufbau eines Videos/ Skript

Intro (kurz) bau dir ein Bild, eine Grafik oder einen Aufnahme-Hintergrund als Erkennungsmerkmal für alle deine Filme. Vorstellung von dir und dem Thema. Begrüßung.

Hauptteil – dein Film

Ausklang [kurz] ein, zwei Sätze zum Ende des Videos- eventuell ein Ausblick für die Zuschauer, was in den nächstem Film kommt

In vielen Erklär-Videos zur Kanalerstellung wird euch vorgeschlagen die Zuschauer zu animieren euch Fragen in den Kommentaren zu stellen, euch zu liken und zu abonnieren. In der Endcard sollt ihr euch dann noch weiter bewerben. Könnt ihr alles machen – müsst ihr aber nicht. Youtube ist ein Unternehmen das Geld verdienen will. Viele der Tutorials sind deswegen auf Firmen mit ihren Marketingstrategien ausgerichtet und auf Kanalbetreiber, die in diesem Geschäftsmodell Youtube mehr Einnahmen aus der Werbung einbringen. Wenn eure Filme gut sind/ [werden], werdet ihr sowieso gelike´t und abonniert.

Für ausführliche Erklärungen sind – je nach Thema – die Tutorials von den Profis von „So geht Youtube/ So geht Film“ hier unten verlinkt.

Zeke Berman „Falling glas“, 1982
Kanal erstellen ** https://www.youtube.com/watch?v=XuKvqjy9rgI
Kanalbanner ** https://www.youtube.com/watch?v=W7SpPOo4TcE
Profilbild und Kanalbanner (Klickroutine) ** https://youtu.be/XVcnFJSxzKY?t=1m37s
Vorschaubild (Thumbnail) ** https://www.youtube.com/watch?v=xIfkP59tbJ8
Intro erstellen ** https://www.youtube.com/watch?v=u2BS5iZVYH8
Video bearbeiten ** https://www.youtube.com/watch?v=ixFrr39aSSs&list=PLFwM71NcKmpCyI1rXGrQVYa8tw8z uRYkp
Standardeinstellung für Uploads ** https://www.youtube.com/watch?v=feGjBnPFgXw
Der Umgang mit Videodaten ** https://www.youtube.com/watch?v=ryGQvqAOKqc
Video-exporteinstellungen für Youtube ** https://www.youtube.com/watch?v=ZptpRuI4lfI
Der Videoupload ** https://www.youtube.com/watch?v=siOPwja3hkw
Verknüpfen und Anmerkung in das Video einstellen ** https://www.youtube.com/watch?v=mGepygH59BA
Youtube Algorithmus ** https://www.youtube.com/watch?v=CMDgerIKvWo&list=PLsBoBFdib1ehtUxHfmqoks634qeg GJ7Tr
Allgemein ** https://www.youtube.com/channel/UCwInqvNXb-GN0JHdtoul_9A

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: